Stigbergets Bryggeri x Sudden Death Brewing – Gouge Away

Imperial Stout, 14,5 %

Trinktemperatur: 8,2°C

Farbe: Sehr dunkel (EBC ca 80?), allerdings noch nicht komplett lichtdicht. Krone relativ grobporig und verliert sich schnell.

Geruch: Wow, wie ein Glas Nutella, gutes Nutella (oder doch Hanuta?). Ich meine hauptsächlich Haselnüsse und Kakao zu erriechen, den angepriesenen Kaffe finde ich nicht, aber da gibt es natürlich fließende Übergänge. Auf jeden Fall geil!

Geschmack: Ein ziemliches Brett: dick und süss, jetzt kommt auch der Kaffee durch. Ein wenig Alkohol am Ende, der aber durch die Haselnuss-Aromen  im Finish sehr schön gefangen wird. Im Körper finden sich Kaffee und Kakao sowie ein angenehmer Kohlensäure-Biss im Antrunk. Komplex! Und eine komplette Mahlzeit!

Fazit: 4 von 5 Punkten. Überzeugt total, davon hätte ich mir für den Winter eingraben sollen…
Die 5 nur deswegen nicht, weil man nach einen garantiert satt oder betrunken ist…oder beides. Aber ein tolles Bier zum Teilen, zum Dessert und irgendwie schreit das nach einem food pairing.

Stigbergets x SD

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 31 Weihnachten 2020

Hallo alle zusammen,

heute eine kurze Folge, in der es darum geht, was mit meinem Bier passiert ist und natürlich auch um Weihnachtsgeschenke. Ganz nach dem Motto: The Good, the Bad and the Ugly.

Top 3:

    1. Growlerwerks uKeg
    2. Homebrewing Journal
    3. The Comic Book Story of Beer (Link geht leider zu Amazon), How to Brew by John J. Palmer, Brew Beer like a Yeti by Jereme Zimmermann

Flop 3:

    1. Das war die Tasche, die am merkwürdigsten fand…für 300$ einfach zu teuer, egal wie toll die sein mag…
    2. Die Biertankstelle, nur ein Beispiel. Gibt es auch in teurer…
    3. Der wahnsinnig innovative 3-in-1 Flaschenöffner…auf der Seite waren noch ein paar andere Treffer…

The Ugly:

Ansonsten noch, wen ich jetzt direkt versucht habe zu unterstützen:

Wo ich es nicht mehr geschafft habe:

Die Liste ginge natürlich weiter…es gibt so viele tolle Sachen (Tyrell Braukunstatelier zB). Ich kann Sie gar nicht alle nennen.

Aber in diesem Sinne:

Noch alles Gute für dieses Jahr und das Kommende.

Enjoy responsibly

Euer Dr. Durstig.

Scholar