Labieratorium – Wintertraum

Gewürzbier, 6,5%

Trinktemperatur: 14,5°C

Farbe: Bräunlich-oranger Einschlag mit einer sehr schönen, stabilen Krone.

Geruch: Riecht relativ süsslich, dabei Aromen von Nelke und Ingwer.

Geschmack: Mhmm, lecker. Sehr gewürzintensiv, aber nicht aufdringlich. Wirkt insgesamt sehr rund.

Fazit: 4 von 5 Punkten. Gefällt mir wesentlich besser als der Pfeffersack von Ratsherren, obwohl ich hier keinen Pfeffer schmecke. Insgesamt toll.

Labieratorium - Wintertraum

Labieratorium – Schwarze Pumpe

Porter, 6,6%

Trinktemperatur: 20,5°C

Farbe: Ein sehr lichdichtes Bier (EBC ca. 90) mit wenig Schaum, der sich schnell verliert.

Geruch: Super komplex, dabei samtweich mit Noten von Schokolade, Röstung und Schokolade.

Geschmack: Sehr gefällig im Antrunk mit wenig Kohlensäure, geht dann sehr bitter rollend über den Zungengrund ab.

Fazit: 3 von 5 Punnkten. Ein gelungenes Porter, aber den letzten Funken pumpt die Schwarze Pumpe nicht rüber.

Labieratorium - Schwarze Pumpe

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 16

Quick & Dirty nach der Craft in Frankfurt.

Ich teste heute einmal “Die Muttermilch” von Faselbräu.

Und das “Elektroweizen” von Bräugier.

Dazu gibts ein paar Impressionen von der Craft, wen ich da getroffen habe und was da so geht 🙂

Wie erwähnt quick and dirty, nicht mal die Shownotes sind vorbereitet xD

Aber wenigstens noch die erwähnte Aktion.

Aus für Labieratorium

Das ist natürlich eine traurige Nachricht. Es ist immer schade, wenn sich solche Träume zerschlagen. Ich muss zugeben, dass ich bisher nur ihr Blondes getrunken habe und wenn mich meine Aufzeichnungen nicht täuschen, ich das auch nur “ok” fand.

Nichtsdestotrotz: die Mitarbeiter haben da natürlich 2 Jahre ihres Lebens reingesteckt und keiner sieht so was gerne scheitern. Wobei ich Cottbus als Standort auch für ein hartes Pflaster halte.

Ich wünsche auf jeden Fall allen Mitarbeitern von Labieratorium alle Gute für die Zukunft.

Quellen:

Niederlausitz aktuell
LR Online