Aus für Labieratorium

Das ist natürlich eine traurige Nachricht. Es ist immer schade, wenn sich solche Träume zerschlagen. Ich muss zugeben, dass ich bisher nur ihr Blondes getrunken habe und wenn mich meine Aufzeichnungen nicht täuschen, ich das auch nur “ok” fand.

Nichtsdestotrotz: die Mitarbeiter haben da natürlich 2 Jahre ihres Lebens reingesteckt und keiner sieht so was gerne scheitern. Wobei ich Cottbus als Standort auch für ein hartes Pflaster halte.

Ich wünsche auf jeden Fall allen Mitarbeitern von Labieratorium alle Gute für die Zukunft.

Quellen:

Niederlausitz aktuell
LR Online