Brew Dog – King of Eights (V4 German Hop Edition)

NEIPA, 7,4%

Trinktemperatur: 10,8°C

Farbe: Sehr, leicht trüb mit Orange-Tönen und einer sehr schönen Krone.

Geruch: Fruchtige, undefinierte Aromen.

Geschmack: Sehr vollmundig und malzbetont. Leichte Anklänge von Frucht, kaum bitter.

Fazit: 3 von 5 Punkten. Ist voll ok, aber ich finde es eher unspektakulär. Relativ wenig Haze. Vielleicht die nächste Version abwarten?

BrewDog - King of Eights

Hazy versus old?

Ich schreib ja eigentlich nie über die amerikanische Szene, da ich das immer für nicht soo relevant halte und die deutsche Szene eigentlich spannender finde.

Obwohl die amerikanische momentan deutlicher im Umschwung ist, gerade zur Zeit rüsten sich die Großen mit verschiedensten Einkäufen, um die verlorenen Marktsegmente wieder zu bekommen.

Deswegen lese ich natürlich auch immer mal wieder was da gerade geht. Und dieser Artikel sprach mir dabei ein wenig aus der Seele:

Craft beer is at a “precipice.” Colorado can relate after Boulder Beer closure and New Belgium sale.

Money Quote hier ist:

Next to him on the panel, Arney, whose Oregon brewery specializes in old-world styles, pointed to the beer industry’s hot-trend — the colorful cans of hazy IPA packed with hops that too often seems like clones of one another.
“These hazy beers are like comic books: They are fun, they are disposable, but (it means) we are in a culture that doesn’t read any more,” he said.

Nicht falsch verstehen: ich mag hazy bzw. New England IPAs. Aber ich habe auch das Gefühl, dass sie fast immer lecker sind, aber auch austauschbar.

Ich persönlich habe viel mehr Freude an einem bekannten/alten Stil, der auch mal anders interpretiert wird.

Vor nicht allzu langer Zeit war ich bei einer Brauerei, die ich sehr schätze, im Tap-Room. Neben den Stilen, mit denen ich sie kennengelernt habe (und die ich aufgrund der anderen Interpretation super finde) gab es auch 3 NEIPAs.

Die alle gut waren, aber doch sehr ähnlich und ich wüsste jetzt auch gar nicht mehr, welches ich am besten fand. Die beiden anderen Stile sitzen mir immer noch fest im Gedächtnis. Wenn ich dann im weiteren Gespräch höre, dass von den beiden Stilen eher weniger verkauft wird, weil alle den hazy stuff wollen, stimmt mich das ein wenig traurig.

Insofern: Leute traut euch, auch mal “klassische” Stile zu probieren. Fragt nach. Wenn ihr immer noch wollt, dann trinkt ein NEIPA. Aber traut euch über den Tellerrand zu sehen. Ihr habt nur zu gewinnen, nichts zu verlieren. Stay thirsty!

 

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 18

Heute geht’s um den Stil, den ich das letzte Mal unterschlagen habe: das New England IPA kurz NEIPA. Ein recht junger Stil, der während seiner Entstehung doch für einiges an Kontroverse gesorgt hat.

News:

Bread from 4500 year old egyptian yeast (cbc.ca)
Healthy living meets craft beer (forbes.com)
Kveik: the little yeast strain that could (pastemagazine.com)
Craft brewery diversity (thetakeout.com)
Four reasons your homebrew tastes like homebrew (vinepair.com)
Die neue Hopfen-Saison! (seattletimes.com)

Dazu natürlich die ganzen Quellen, die ich für die NEIPA-Recherche verwendet habe:

NEIPA (hopfenhelden.de)
NEIPA (bierbarsbrauer.de)
New England IPA’s Secret Ingredient Is Instagram (vinepair.com)
Hazed and confused (growlermag.com)
How the Hazy New England IPA Conquered America (thrillist.com)
12 things you should know about Heady Topper (vinepair.com)
Hazy days for IPAs (aleofatime.com)

Wenn ihr danach sucht, gibt es natürlich noch ein paar mehr, aber die haben mir erstmal am meisten weiter geholfen:

Und das Bier der Woche:

Einstok – Wee Heavy

Enjoy responsibly.

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 17

Heute gehts um Reisen, aktuelle News und um das “Thicker than Blood” von Sudden Death.

Bierbühne Rostock
Hoppen un Molt

Mein neuestes Brau-Equipment:

iKegger.eu – Premium Package

Links zu den News:

Ideenklau bei BrewDog? (Stern.de)
Das New Zealand IPA (oct.co)
Der Tagesspiegel Rant (tagesspiegel.de)
How to pour a perfect draught craft beer (forbes.com).
F**king heavy Sprudel!!!
Traditional Norwegian Kveik Yeasts: Underexplored Domesticated Saccharomyces cerevisiae Yeasts (biorxiv.org)
White labs teaches brewers how to count yeast cells (craftbrewingbusiness.com)

Hier noch zu den Begrifflichkeiten und der Brauerei:

Sudden Death Definition
Die Homepage von Sudden Death
Sudden Death bei Hopfenhelden

Das Bier (craftbeer-shop.com)

In diesem Sinne: Enjoy responsibly.

Euer Dr. Durstig.