Das aktuelle Bierstudio – Ep. 18

Heute geht’s um den Stil, den ich das letzte Mal unterschlagen habe: das New England IPA kurz NEIPA. Ein recht junger Stil, der während seiner Entstehung doch für einiges an Kontroverse gesorgt hat.

News:

Bread from 4500 year old egyptian yeast (cbc.ca)
Healthy living meets craft beer (forbes.com)
Kveik: the little yeast strain that could (pastemagazine.com)
Craft brewery diversity (thetakeout.com)
Four reasons your homebrew tastes like homebrew (vinepair.com)
Die neue Hopfen-Saison! (seattletimes.com)

Dazu natürlich die ganzen Quellen, die ich für die NEIPA-Recherche verwendet habe:

NEIPA (hopfenhelden.de)
NEIPA (bierbarsbrauer.de)
New England IPA’s Secret Ingredient Is Instagram (vinepair.com)
Hazed and confused (growlermag.com)
How the Hazy New England IPA Conquered America (thrillist.com)
12 things you should know about Heady Topper (vinepair.com)
Hazy days for IPAs (aleofatime.com)

Wenn ihr danach sucht, gibt es natürlich noch ein paar mehr, aber die haben mir erstmal am meisten weiter geholfen:

Und das Bier der Woche:

Einstok – Wee Heavy

Enjoy responsibly.

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 17

Heute gehts um Reisen, aktuelle News und um das “Thicker than Blood” von Sudden Death.

Bierbühne Rostock
Hoppen un Molt

Mein neuestes Brau-Equipment:

iKegger.eu – Premium Package

Links zu den News:

Ideenklau bei BrewDog? (Stern.de)
Das New Zealand IPA (oct.co)
Der Tagesspiegel Rant (tagesspiegel.de)
How to pour a perfect draught craft beer (forbes.com).
F**king heavy Sprudel!!!
Traditional Norwegian Kveik Yeasts: Underexplored Domesticated Saccharomyces cerevisiae Yeasts (biorxiv.org)
White labs teaches brewers how to count yeast cells (craftbrewingbusiness.com)

Hier noch zu den Begrifflichkeiten und der Brauerei:

Sudden Death Definition
Die Homepage von Sudden Death
Sudden Death bei Hopfenhelden

Das Bier (craftbeer-shop.com)

In diesem Sinne: Enjoy responsibly.

Euer Dr. Durstig.

Das aktuelle Bierstudio – Ep. 16

Quick & Dirty nach der Craft in Frankfurt.

Ich teste heute einmal “Die Muttermilch” von Faselbräu.

Und das “Elektroweizen” von Bräugier.

Dazu gibts ein paar Impressionen von der Craft, wen ich da getroffen habe und was da so geht 🙂

Wie erwähnt quick and dirty, nicht mal die Shownotes sind vorbereitet xD

Aber wenigstens noch die erwähnte Aktion.