PodLove … grandios

Ich habe diese Woche mal das Podcasting-Plugin gewechselt. Von “Seriously Simple Podcasting” zu “PodLove”. Ich hatte bei “Methodisch Inkorrekt” davon gehört und unter anderem scheint es einfach zu sein, Kapitel-Marken einzufügen.

Das habe ich noch nicht ausgetestet, aber ich bin allein vom neuen Player massiv begeistert. Das macht schon was her.

Die Einrichtung war ein wenig Gefrickele. Falls das jemand verwenden möchte: ich kann nur empfehlen, das Anleitungs-Video anzusehen, da es einiges verständlicher macht.

Kleiner Nachteil ist, dass ich nicht mehr die eingebaute Mediathek von WordPress zum Hochladen verwenden kann, aber das nehme ich gerne in Kauf. Ich hatte es versucht, hatte aber nicht den Eindruck, dass es funktioniert.

Und einen FTP-Client sollte man immer am Start haben, wenn man eine Webseite betreibt 😉